Pressemitteilung als Word-Download

Tag der offenen Tür am 13. November – Gemeinnützige Zuhause Mobil GmbH stellt sich vor

Die Zuhause Mobil GmbH/Betreutes Wohnen lädt am 13. November von 10 bis 16 Uhr zum Tag der offenen Tür ein/Birkenstraße 11, Leipzig/Lindenau

 
Leipzig, 4. November 2014.  Am 13. November 2014 findet von 10 bis 16 Uhr ein Tag der offenen Tür in den Räumlichkeiten der Gemeinnützigen Zuhause Mobil GmbH statt. Besucher haben an diesem Tag nicht nur die Möglichkeit sich die Wohnanlage und deren Wohnungen anzuschauen, sondern können sich bei den Mitarbeitern ausführlich zu Themen wie „Betreutes Wohnen“, „Mobile Pflege“ oder auch „Intensivpflege“ informieren. Von 13 bis 15 Uhr wird es eine Informationsveranstaltung mit einem kleinen Buffet geben. Einige Kooperationspartner der GmbH stellen sich in diesem Zeitraum den Gästen vor, so auch die Zuhause Mobil GmbH mit ihren verschiedenen Bereiche und  Aufgaben. Wir freuen uns auf ihren Besuch!

Unser Motto lautet: Alle Menschen müssen selbst entscheiden dürfen, wie sie leben, wo sie wohnen oder arbeiten, wohin sie reisen, wo sie unterrichtet werden und von wem sie betreut werden möchten. Die Gemeinnützige Zuhause Mobil GmbH macht das durch ein umfassendes Angebot individueller Lösungen für Menschen jeden Alters möglich. Die Einrichtungen der Gemeinnützigen Zuhause Mobil GmbH bieten Menschen mit einer Behinderung oder im fortgeschrittenen Alter, die Wohn- und Betreuungsform an, die Ihnen am besten gerecht wird.

Besuchen Sie uns am 13. November in der Birkenstraße 11 in Leipzig/Lindenau und informieren Sie sich über unser umfassendes Angebot.

---------------------------------------------

Kontakt für Interessierte:
Gemeinnützige Zuhause Mobil GmbH
Petra Pohl
Geschäftsleiterin
Birkenstraße 11
04177 Leipzig
Tel.: 0341 4862711
Fax: 0341 4862720
E-Mail: petra.pohl@ifb-stiftung.de 


Susann Petschauer
Leitung Zuhause Mobile Pflege/Intensivpflege
Birkenstraße 11
04177 Leipzig
Tel.: 0341 4862712
Fax: 0341 4862720
E-Mail: susann.petschauer@ifb-stiftung.de

---------------------------------------------

Kontakt für Medien:
IFB-Stiftung
Ann Stürzebecher
Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit
Birkenstraße 11
04177 Leipzig
Telefon:    0341 4862781
Telefax:    0341 4862720
E-Mail:     ann.stuerzebecher@ifb-stiftung.de

---------------------------------------------
 

Hintergrund:
IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V., IFB-Stiftung – www.ifb-stiftung.de


Seit 1959 ist es das Ziel der gemeinnützigen Organisation IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V., die Lebensbedingungen von Menschen mit besonderen Bedürfnissen in jeder Lebensphase zu verbessern.

„So viel Selbstbestimmung wie möglich, so viel Betreuung wie nötig“, so der Leitgedanke der Organisation, die Menschen im Alter von null bis 100 unterstützt. Ursprünglich als private Elterninitiative in Wiesbaden gegründet, begleitet, unterstützt und fördert die Organisation IFB heute rund  1 500 Betroffene und ihre Angehörigen.

IFB: Känguru – Zuhause – JOB – Rhinos – Hospizium – Löwenmut – Ehrenamt

In insgesamt sieben Bereiche gliedern sich die unterschiedlichen Leistungen – je Lebensphase und Alter der Klientinnen und Klienten. „Känguru“ setzt bei der Frühförderung von Kindern an und unterstützt Familien, in denen ein Kind oder Jugendlicher mit Handicap lebt. Bei „Zuhause“ werden Menschen mit Behinderung betreut, die in den eigenen vier Wänden bzw. von ihren Eltern oder Angehörigen unabhängig und selbstbestimmt leben möchten, aber auf Pflege und/oder Betreuung angewiesen sind. Die Gemeinnützige JOB GmbH gibt Menschen mit Handicap eine berufliche Perspektive und der Sportbereich „Rhinos“ tut dies in sportlicher Hinsicht. In der letzten Lebensphase steht „Hospizium“ mit den Bereichen ADVENA und „Das Hospiz für junge Menschen“ Betroffenen und Angehörigen zur Seite. „Löwenmut“ fasst die IFB-Leistungen außerhalb Deutschlands zusammen – aktuell fokussieren sich die Aktivitäten auf das Kinderhospiz Löwenmut in Klipriver nahe Johannesburg (Südafrika). Alle Bereiche werden von „Ehrenamt“ unterstützt – aktuell sind etwa 250 Freiwillige für die oben genannten IFB-Töchter und Engagements tätig.

Die Organisation IFB beschäftigt über 1 000 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 55 Einrichtungen in Wiesbaden und Umgebung, im Rheingau-Taunus-Kreis, im Main-Taunus-Kreis, im Landkreis Limburg-Weilburg, in Leipzig und in Klipriver (Südafrika). Sie ist weltanschaulich unabhängig und gemeinnützig. Geleitet wird die gemeinnützige Organisation von Wolfgang Groh.

Weitere Informationen:
Internet: www.ifb-stiftung.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/IFB-Stiftung/213314848714181
Google+: https://plus.google.com/u/0/b/101564537859988681010/101564537859988681010/posts/p/pub
Twitter: @IFBeV

---------------------------------------------

V.i.S.d.P. IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V., Wolfgang Groh, Vorstandsvorsitzender

---------------------------------------------
 

 



Login
Benutzername:
Passwort: