Pressemitteilung als Word-Download

Die Mobile Pflege der Gemeinnützigen Zuhause Mobil GmbH in Leipzig bietet außerklinische Intensivpflege mit breitem Leistungsspektrum für optimale Betreuung

Leipzig, 16. Juli 2014. Der ambulante Pflegedienst MOBILE PFLEGE der Gemeinnützigen Zuhause Mobil GmbH in Leipzig bietet eine häusliche Intensivpflege und außerklinische Heimbeatmung. Das breite und professionell ausgebaute Leistungsspektrum garantiert eine optimale Versorgung und Betreuung der Klienten im Stadtgebiet Leipzig. Zu den Klienten gehören sowohl kranke- als auch Menschen mit einer körperlichen Behinderung. „Unsere Mitarbeiter betreuen Menschen mit einem erhöhten behandlungspflegerischen Aufwand in der Häuslichkeit, erleichtern den Umgang mit der Erkrankung und sichern ein Höchstmaß an Lebensqualität.“ So Susann Petschauer, Leiterin der Mobilen Pflege/Intensivpflege. Je nach Bedarf besteht für die Klienten auch die Möglichkeit in den Wohnräumen auf der Anlage in Leipzig/Lindenau betreut zu werden.

Intensiv leben, dies sollte jedem Menschen möglich sein, egal welche Schwere des Verlustes an Lebensqualität eine Krankheit mit sich bringt. Um diesem gerecht zu werden, hat es sich die Mobile Pflege Leipzig zur Aufgabe gemacht, ihr Leistungsspektrum zu optimieren und ihre Intensivpatienten zu Hause unter den besten Bedingungen zu versorgen. Die Betreuung erfolgt 1:1, die Fachkräfte stehen dem Klienten 24 Stunden zur Verfügung. Die Mitarbeiter der häuslichen Intensivpflege sind fachspezifisch geschult, Fort- und Weiterbildungen garantieren ein Höchstmaß an Sicherheit und modernster Pflege- und Therapiemöglichkeiten. Zudem stehen der Mobilen Pflege Leipzig fachspezifische Ärzte sowie Therapeuten zur Seite.

Zu den umfangreichen Leistungen gehören unter anderem:
•    Endotracheales Absaugen
•    qualifizierte Grund- und Behandlungspflege
•    Trachealkanülenmanagement inkl. Wechsel
•    24 Stunden Pflege
•    Infusionsgabe
•    Flüssigkeitsbilanz
•    enterale und parenterale Ernährung
•    Wundbehandlung
•    Mobilisation
•    Invasive und non-invasive Beatmung
•    Sterbebegleitung
•    viele weitere Angebote, je nach Krankheitsbild und Bedarf
Zudem unterstützt die Mobile Pflege Leipzig Zugehörige und steht für ausführliche Beratungen zur Verfügung.
---------------------------------------------

Kontakt für Interessierte:
Gemeinnützige Zuhause Mobil GmbH
Susann Petschauer
Leitung Zuhause Mobile Pflege/Intensivpflege
Birkenstraße 11
04177 Leipzig
Tel.:     0341 4862712
Fax:     0341 4862720
E-Mail: susann.petschauer@ifb-stiftung.de

---------------------------------------------

Kontakt für Medien:
IFB-Stiftung
Ann Stürzebecher
Fundraising und Öffentlichkeitsarbeit
Birkenstraße 11
04177 Leipzig
Telefon:    0341 4862781
Telefax:    0341 4862720
E-Mail:     ann.stuerzebecher@ifb-stiftung.de

---------------------------------------------
 

Hintergrund:
IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V., IFB-Stiftung – www.ifb-stiftung.de

Seit 1959 ist es das Ziel der gemeinnützigen Organisation IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V., die Lebensbedingungen von Menschen mit besonderen Bedürfnissen in jeder Lebensphase zu verbessern.

„So viel Selbstbestimmung wie möglich, so viel Betreuung wie nötig“, so der Leitgedanke der Organisation, die Menschen im Alter von null bis 100 unterstützt. Ursprünglich als private Elterninitiative in Wiesbaden gegründet, begleitet, unterstützt und fördert die Organisation IFB heute rund  1 500 Betroffene und ihre Angehörigen.

IFB: Känguru – Zuhause – JOB – Rhinos – Hospizium – Löwenmut – Ehrenamt

In insgesamt sieben Bereiche gliedern sich die unterschiedlichen Leistungen – je Lebensphase und Alter der Klientinnen und Klienten. „Känguru“ setzt bei der Frühförderung von Kindern an und unterstützt Familien, in denen ein Kind oder Jugendlicher mit Handicap lebt. Bei „Zuhause“ werden Menschen mit Behinderung betreut, die in den eigenen vier Wänden bzw. von ihren Eltern oder Angehörigen unabhängig und selbstbestimmt leben möchten, aber auf Pflege und/oder Betreuung angewiesen sind. Die Gemeinnützige JOB GmbH gibt Menschen mit Handicap eine berufliche Perspektive und der Sportbereich „Rhinos“ tut dies in sportlicher Hinsicht. In der letzten Lebensphase steht „Hospizium“ mit den Bereichen ADVENA und „Das Hospiz für junge Menschen“ Betroffenen und Angehörigen zur Seite. „Löwenmut“ fasst die IFB-Leistungen außerhalb Deutschlands zusammen – aktuell fokussieren sich die Aktivitäten auf das Kinderhospiz Löwenmut in Klipriver nahe Johannesburg (Südafrika). Alle Bereiche werden von „Ehrenamt“ unterstützt – aktuell sind etwa 250 Freiwillige für die oben genannten IFB-Töchter und Engagements tätig.

Die Organisation IFB beschäftigt über 800 engagierte Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in mehr als 40 Einrichtungen in Wiesbaden und Umgebung, im Rheingau-Taunus-Kreis, im Main-Taunus-Kreis, im Landkreis Limburg-Weilburg, in Leipzig und in Klipriver (Südafrika). Sie ist weltanschaulich unabhängig und gemeinnützig. Geleitet wird die gemeinnützige Organisation von Wolfgang Groh.

Weitere Informationen:
Internet: www.ifb-stiftung.de
Facebook: https://www.facebook.com/pages/IFB-Stiftung/213314848714181
Google+: https://plus.google.com/u/0/b/101564537859988681010/101564537859988681010/posts/p/pub
Twitter: @IFBeV

---------------------------------------------

V.i.S.d.P. IFB Inklusion durch Förderung und Betreuung e.V., Wolfgang Groh, Vorstandsvorsitzender

---------------------------------------------
 

 



Login
Benutzername:
Passwort: