Zurück

Aus Wiesbaden stammende Stiftung begeht 60. Jubiläum // im Standort Leipzig seit 23 Jahren aktiv

Leipzig, 9. August 2019 +++ Die IFB-Stiftung (Inklusion durch Förderung und Betreuung) feiert in diesem Jahr 60 Jahre gelebte Inklusion. 1959 als private Elterninitiative in Wiesbaden gegründet, begleitet, unterstützt und fördert die Organisation heute rund 1500 Betroffene und ihre Angehörigen. Am Standort Leipzig ist die Stiftung seit 1996 aktiv. Integrative Kitas, inklusive Sportarten, mobile Dienste für Menschen mit Beeinträchtigung, barrierefreie Wohnungen und ein Integrationsunternehmen gehören zu den zahlreichen Angeboten der Stiftung.

Doch damit nicht genug. Für die kommenden Jahre sind in Leipzig die Erweiterung der Kita-Angebote, moderne Wohnformen für Menschen mit Beeinträchtigung (u.a. Wohngemeinschaften) sowie der Ausbau des eigenen Sportvereins SV Rhinos Leipzig e.V. geplant.  

 

Höhepunkt der 60-Jahres-Feier ist die große Kunstausstellung „Gemischte Gefühle“ vom 11. Bis 30. September 2019 im sam (Stadtmuseum) in Wiesbaden. In der Gruppenausstellung mit 60 internationalen Künstlern geht es um Gefühle von Menschen mit und ohne Beeinträchtigung. Zu den Künstlern aus Leipzig gehören der Maler Reinhard Linschmann und der Fotograf Christoph Kremtz.  

 

Weitere Informationen: www.ifb-stiftung.de und www.60jahreifb.de

Zurück