Sie haben beispielsweise Fragen zur Zuständigkeit des Rehabilitationsträgers, zu Assistenzleistungen oder zu Hilfsmitteln? Die Ergänzende unabhängige Teilhabeberatung (EUTB) unterstützt Sie in Fragen zur Rehabilitation und Teilhabe.

 

Unter der Trägerschaft des IFB e.V. (Inklusion durch Förderung und Betreuung) hat die erste ergänzende unabhängige Teilberatung (EUTB) in Wiesbaden eröffnet. Monika Stark-Mitchell wird die Anlaufstelle für Menschen mit Beeinträchtigung für die hessische Landeshauptstadt leiten und aufbauen.

„Wir sind sozusagen die Schnittstelle zwischen dem Ratsuchenden und den Anbietern der Stadt Wiesbaden. Wir geben praktische Unterstützung und informieren, welche Hilfen  für Menschen mit Beeinträchtigung überhaupt in Wiesbaden möglich sind“, erklärt Monika Stark-Mitchell.

Damit ist die EUTB die erste und einzige Teilhabeberatungsstelle in der Landeshauptstadt.
"Wir beraten die Betroffenen unter anderem über Fördermöglichkeiten, informieren über Angebote in den Bereichen barrierefreies Wohnen, Freizeit und Jobs. Auch Eltern, die ein behindertes Kind erwarten, sind bei uns richtig“, sagt Monika Stark-Mitchell, die seit über 24 Jahren im Regionalbüro der Gemeinnützigen Zuhause Mobil GmbH gearbeitet hat und sich ein umfangreiches Netzwerk in Wiesbaden aufgebaut hat. Sie hat für diese neue Aufgabe ihre Position als Leitung des Regionalbüros aufgegeben, um nun unabhängig Ratsuchende informieren zu können.

Die EUTB in Wiesbaden ist Mo – Fr von 10:00 bis 18:00 Uhr geöffnet. Die Teilhabeberatungsstelle ist barrierefrei und mit den öffentlichen Verkehrsmitteln (Buslinie 23, Haltestelle Schiersteiner Hafen) gut zu erreichen.

Hier haben wir für Sie eine Liste mit weiterführenden und nützlichen Informationen zusammengestellt.

Büroräume der EUTB